Return to blog
July 1, 2020

Die Zukunft der Arbeitswelt bei TripActions

Der Juli markiert einen besonderen Meilenstein auf dieser Reise bei TripActions. Nach sechzehn Monaten in der Pandemie verzeichnet das Unternehmen eine deutliche Verbesserung des Buchungsvolumens der Reisenden, und die Blockade, die die Bewegung bei Geschäftsreisen verlangsamte, beginnt sich endlich aufzulösen.

Während sich die Systeme wieder normalisieren, hat das Führungsteam von TripActions lange darüber nachgedacht, wie das Unternehmen dasselbe tun könnte. Am 15. Juni wurde das Hauptquartier in Palo Alto offiziell wiedereröffnet, und zwar vor dem Hintergrund der Markteinführung von TripActions Lemonade, dem persönlichen Buchungstool, das wir Anfang des Jahres entwickelt haben.

Natürlich wird es nicht einfach wieder so werden wie vor der Pandemie. Seit März 2020 hat sich so viel verändert: Videoüberdrüssigkeit, Remote Work, veränderte Prioritäten und sogar unsere neu entdeckten Fähigkeiten beim Brotbacken. Bei einem direkten Weg zurück ins Büro würde es sich um eine verpasste Gelegenheit handeln, aus dem vergangenen Jahr zu lernen und unser Unternehmen auf die Zukunft der Arbeitswelt auszurichten.

Der erste Schritt auf diesem Weg ist für TripActions einfach die Erkenntnis. Als Vater von lebhaften Kindern weiß ich aus erster Hand, wie schwer es ist, einen Vollzeitjob zu haben und das Leben zu Hause zu meistern. Viele von uns haben in den letzten 16 Monaten phänomenale Arbeit geleistet, um die Prioritäten unter einen Hut zu bringen, und das gesamte Führungsteam ist sich darüber im Klaren und weiß zu schätzen, was das bedeutet.

Aus diesem Grund haben wir alle unsere Mitarbeiter in der Woche nach dem 4. Juli in Urlaub geschickt. Aufgaben mit Kundenkontakt werden im Schichtbetrieb wahrgenommen. Aber jeder Mitarbeiter des Unternehmens hat sich eine wohltuende Pause verdient, um neue Energie zu tanken, sich zu entspannen und das nötige Gleichgewicht wiederherzustellen. Und nach einer erfolgreichen unternehmensweiten Pause über die Dezemberfeiertage wird uns diese Erholung zur Jahresmitte helfen, den Rest des Jahres 2021 mit Elan anzugehen.

Da wir die volle Kapazität erreichen wollen, haben viele Teams für den Rest des Jahres ein hybrides Arbeitsmodell gewählt. Diejenigen, die sich in der Nähe einer der 50 Niederlassungen des Unternehmens befinden, können nun an zwei bis drei Tagen pro Woche vorbeikommen, um sich persönlich zu treffen, Beziehungen zu knüpfen und etwas Abwechslung in die 40 Stunden Arbeit am Bildschirm zu bringen. Neben einem durchdachten Büromanagement, Maßnahmen für Gesundheit und Sicherheit und gut ausgebildeten Teams hat dieses Hybridmodell zu einer erstaunlichen Effizienz im Unternehmen geführt - und alle Bedenken, die ich früher gegenüber diesem Ansatz hatte, haben sich in Luft aufgelöst.

Eine Produktentwicklung, die dieses neue Modell unterstützt, ist das neue Team Travel Tool, das erst letzten Monat veröffentlicht wurde. Team Travel wurde für hybride, standortferne oder büroübergreifende Teams entwickelt und ermöglicht einfache Online-Gruppenbuchungen für Unternehmen, die über mehrere Standorte verteilt sind. Diese umfassende Funktion wird die Verwaltung von Events wie Offsites oder Gruppenkonferenzen erheblich erleichtern.

Meine Kollegin Meagen und ihr Marketingteam werden genau das noch in diesem Monat für ihre Abteilung nutzen. Mit dem Team-Tool kann ein einziger Administrator Reisende von verschiedenen Abreiseorten in eine Gruppenbuchung einbinden und alles von Flügen über Hotels bis hin zu Autos nahtlos verwalten - und das alles ohne die Hilfe des Teams für Meetings & Events oder bestimmten Beauftragten.

Außerdem nutzen wir Team Travel jetzt ausschließlich für das Onboarding von Mitarbeitern, was mit dem weiteren Wachstum des Unternehmens immer mehr an Bedeutung gewinnt (ja, wir stellen ein!).

Und dann ist da noch TRAVERSE, die Messe für Reisen und Spesen, die am 29. September stattfindet. TRAVERSE ist eine Präsenzveranstaltung, die auch digitale Teilnehmer willkommen heißt, und ist die personifizierte Rückkehr in die Arbeitswelt. Wenn ich mir den Mobile World Congress anschaue, der diese Woche in Barcelona stattfindet, und den Ansturm der Vertriebsmitarbeiter, die sich an den Terminals in San Francisco International tummeln, weiß ich, dass wir alle bereit sind, wieder unsere Koffer zu packen. TRAVERSE versteht sich als Höhepunkt für diese Entwicklung.

Während all diese Maßnahmen ineinander greifen, bleibe ich enthusiastisch über die Aussichten unserer erwachenden Wirtschaft und die Rückkehr zu Geschäftsreisen. Dem Team von TripActions wünsche ich eine erholsame Pause und einen erfolgreichen Jahresabschluss. Alle anderen lade ich ein, sich uns entweder als Partner oder als Kunde anzuschließen und diesen Weg gemeinsam mit uns zu gehen.

Return to blog