Return to blog
December 2, 2020

TripActions Academy: Navigieren im RFP-Prozess mit TripActions

Die Ausarbeitung einer Angebotsanfrage (Request For Proposal, RFP) ist oft ein notwendiger Schritt bei der Suche nach einer neuen Lösung für das Geschäftsreisemanagement. Es ist auch eine gute Gelegenheit, Ihre Unternehmensziele mit der effektivsten Lösung für das Geschäftsreisemanagement in Einklang zu bringen. Aber die Welt des Geschäftsreisemanagements hat sich in den letzten zehn Jahren dramatisch verändert, so dass die traditionellen Ansätze für RFPs möglicherweise überarbeitet werden müssen.

TripActions Academy Kurs 26: Navigieren im RFP-Prozess bietet eine schrittweise Reise durch den Prozess und hilft dabei, die Schlüsselfaktoren und Nuancen zu veranschaulichen, die bei der Suche nach einem modernen TMC zu berücksichtigen sind.

Was ist die TripActions Academy? Dabei handelt es sich um eine kostenlose Kursreihe, an der Manager von Geschäftsreiseprogrammen teilnehmen können, um ihre Kenntnisse im Bereich Geschäftsreise- und Spesenmanagement zu vertiefen, Best Practices zu erlernen und dem R&S-Programm ihres Unternehmens neue Impulse zu geben. Das Ziel der Akademie ist es, jedem, der einen umfassenden Überblick über die Grundlagen von Geschäftsreisen und Spesen sowie über benutzer- und technologieorientierte Programme, Richtlinien und Technologien erhalten möchte, den Zugang zu ermöglichen.

Kurs 26: Navigieren im RFP-Prozess mit TripActions

TripActions Academy Kurs 26: Das Navigieren im RFP-Prozess beginnt mit einem Überblick über die jüngsten Änderungen in der Geschäftsreisebranche, die einen erheblichen Einfluss auf die Plattformbewertung und den Entscheidungsprozess haben könnten. Die effektivste Strategie, wenn man eine neue Technologie in Erwägung zieht, ist es, direkt mit dem Vertreter eines bestimmten TMC zu sprechen und das Produkt bei einer Vorführung in Aktion zu sehen. Realistisch betrachtet ist der RFP jedoch oft ein notwendiger Schritt für große Organisationen, die mehrere Optionen in Betracht ziehen müssen, bevor sie eine Entscheidung treffen.

Der RFP-Prozess ist auch besonders hilfreich für neue Geschäftsreisemanager, die so unschätzbare Branchenkenntnisse erwerben und sich gleichzeitig über den aktuellen Markt informieren können. Dieser Kurs hebt fünf wichtige Themen hervor, die es zu erforschen gilt, und liefert die genauen Fragen, die Sie stellen müssen, um sicherzustellen, dass ein TMC das liefern kann, was Sie brauchen. Sie werden auch direkt von John Isom, Sales Enablement Strategist bei TripActions, der den TripActions RFP-Prozess entwickelt hat, mehr erfahren.

Die folgenden Kapitel sind in Kurs 26 enthalten:

  • Was ist ein RFP im Bereich Geschäftsreisen?
  • Warum der RFP-Prozess wichtig ist
  • Ein TripActions-Leitfaden für den modernen RFP-Prozess
  • Lernen Sie John Isom vom TripActions RFP Team kennen

Im Gegensatz zu herkömmlichen Geschäftsreiselösungen ist TripActions die einzige komplette, durchgängige Lösung für globales Reisen-, Zahlungs- und Spesenmanagement. Die umfassende, vereinheitlichte globale Plattform umfasst Online-Buchungen, kompetente Travel Agents 24/7-365, ein weltweit stabiles Angebot sowie Zahlungen und Spesen. Eine wichtige Überlegung bei der Überprüfung, wie RFP aufgebaut ist. Indem TripActions die User in den Mittelpunkt seines Produkts stellt, schafft es eine bessere User Experience, die letztendlich die Akzeptanz der Plattform fördert. Durch die hohe Akzeptanz erhalten Finanz- und Reiseverantwortliche die Ausgabentransparenz, die Kontrolle, die Daten und die Einblicke, die sie benötigen, um Programme und Richtlinien zu optimieren und so die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern und Kosten zu sparen. Und die Plattform ist so gut, dass die Mitarbeiter auch ihre privaten Reisen über TripActions buchen möchten.

Nehmen Sie noch heute kostenlos an der TripActions Academy teil, um mehr über die Grundlagen des modernen Geschäftsreise- und Spesenmanagements zu erfahren und einen tiefen Einblick in Richtlinien, Angebote und Erfolg zu erhalten.

Return to blog