Return to blog
October 1, 2020

5 Wichtige Schlussfolgerungen Von TRAVERSE 20, Dem Virtuellen R&S-Gipfel

Die Ära der „Keine Aufwendungen" und das Ende des Spesenmanagements, wie wir es kennen, wurde gestern Morgen eingeläutet, als TripActions zusammen mit seinen Partnern, Kollegen, Lieferanten und Kunden aus aller Welt den Startschuss für TRAVERSE 20 gab.

Mehr als 3.000 Teilnehmer aus Europa, Asien und Nordamerika nahmen am jährlichen R&S Gipfel teil und erlebten einen Tag mit aufschlussreichen Vorträgen, die sich eingehend mit dem modernen R&S-Management beschäftigten. Für diejenigen, die die Veranstaltung verpasst haben oder sie sich noch einmal ansehen möchten, werden wir in den kommenden Wochen die Videobeiträge und die wichtigsten Informationen hier veröffentlichen.

Hier sind die 5 wichtigsten Informationen von der bedeutendsten Veranstaltung der R&S-Branche im Jahr 2020:

  1. Eine neue Welt für das Ausgabenmanagement ist da: Die Ära der "Keine Aufwendungen" wurde zum Auftakt der Veranstaltung verkündet, als TripActions-Mitbegründer und CEO Ariel Cohen die Bühne betrat, um die neuesten Innovationen des Unternehmens mit TripActions Liquid™ vorzustellen. Diese moderne und leistungsstarke Lösung macht Schluss mit der lästigen Verwaltung von Ausgaben und Spesenabrechnungen und bietet Unternehmen eine einfache Möglichkeit für ihre Mitarbeiter, geschäftliche Einkäufe zu tätigen, während die Finanzteams in Echtzeit Einblick in und Kontrolle über die Ausgaben haben.

  2. Die Technologie führt die von Finanzfachleuten seit langem benötigte Innovation an: In zwei aufeinanderfolgenden Sitzungen hörten wir von Branchenführern wie dem Gründer von The Points Guy, Brian Kelly, und dem Gründer, CEO und leitenden Analysten von Aragon Research, Jim Lundy. Beide moderierten Gespräche mit Podiumsteilnehmern, die sich mit dem aktuellen Umfeld und der Frage beschäftigten, wie Fortschritte in der Zahlungstechnologie und in der Fintech-Branche mit Marktveränderungen und Nutzererwartungen zu einem bahnbrechenden Moment des Wandels zusammengeführt werden. Die Diskussionsteilnehmer tauschten nicht nur ihre Beobachtungen aus, sondern gaben auch Einblicke in die Praxis, wie sich die Art und Weise, wie Zahlungen und Ausgaben in Zukunft angegangen und gehandhabt werden müssen, durch das Jahr 2020 grundlegend verändert hat.

  3. Resilienz ist das, was Unternehmen im Jahr 2020 ausmachen wird: Nach drei bahnbrechenden Vorträgen konnten die Zuhörer aus einer Reihe von Break-out-Panels wählen, um mehr über die Themen zu erfahren, die für ihre Rolle und ihr Unternehmen am wichtigsten sind. Es gab drei unglaubliche Sitzungen, die sich mit dem Thema der Resilienz befassten. Die effektive Anpassung des R&S-Budgets und der Strategie eines Unternehmens ist der Schlüssel zum Erhalt der Liquidität in der heutigen Krise und zum Erlangen der notwendigen Fähigkeiten, um sich in einem immer noch unsicheren Umfeld anzupassen und flexibel zu bleiben.

Robin Gandhi, VP im Bereich Zahlungen bei TripActions, zeigte auf, wie TripActions Liquid Unternehmen bei der Erreichung dieses Ziels unterstützt. Ram Bartov, EVP im Bereich Finanzen bei TripActions, war Gastgeber eines runden Tisches mit Führungskräften aus dem Finanzbereich, die ihre Erkenntnisse, Meinungen und Erfahrungen zur effektiven Verwaltung eines R&S-Budgets mit dem Ziel der Kostenreduzierung und Ausgabenoptimierung austauschten. Ebenso wichtig wie die Ausgabenkontrolle und die Transparenz sind die Sicherheitskultur und die Aufmerksamkeit, die ein Unternehmen aufbringt, um seine Teams produktiv, zufrieden und sicher zu halten. Führungskräfte von TripActions besprachen gemeinsam mit globalen Reisemanagern, wie die Politik die Kultur positiv beeinflussen kann, um eine Zukunft zu schaffen, die sich sowohl spannend als auch sicher anfühlt.

  1. Unternehmen weisen den Weg bei der Einführung der Technologie, die sie benötigen, um in einer modernen, globalen Welt mitspielen zu können: Moderne Unternehmen benötigen heute eine wirklich globale Lösung, wenn es um Geschäftsreisen, Zahlungen und Ausgaben geht. In zwei der Breakout-Sessions hörten wir direkt von Anbietern wie American Airlines und Radisson sowie von Unternehmensführern, die sich nicht damit begnügen, über eine effizientere, produktivere Welt zu reden. Sie schaffen diese aktiv, indem sie mit TripActions zusammenarbeiten, um alles, von der Ausschreibung bis zur Abstimmung, in eine einzige Plattform und Strategie einzubinden.

  2. Die Zunahme des zielgerichteten Reisens ist ein positiver Nebeneffekt der Herausforderungen des Jahres 2020: Es lässt sich nicht leugnen, dass sich der Geschäftsreiseverkehr verändert hat, aber wir beendeten den Tag mit der unbestreitbaren Erkenntnis, dass die Herausforderungen des vergangenen Jahres allesamt Teil einer produktiveren und sinnvolleren gemeinsamen Zukunft sind. Caroline Strachan, geschäftsführende Partnerin bei FESTIVE ROAD, zeigte nicht nur konkrete Beispiele für R&S-Änderungen in Fortune 500-Unternehmen auf, sondern unterstrich auch die Richtung, in die sich die Welt bewegt: ein in jeder Hinsicht gesünderes Jahr 2021, in dem erlaubte Reisen Platz machen für zielgerichtetes Reisen, wenn man dazu bereit ist.

Das Beste zum Schluss: Die Gespräche des Tages mündeten direkt in eine ausführliche Demo von TripActions Liquid™ durch General Manager Michael Sindicich, in der die Zuhörer aus erster Hand sehen konnten, was jetzt möglich ist und wie ihre Unternehmen von einem modernen R&S-Management und dem Ende der traditionellen Ausgabenverwaltung und Spesenabrechnungen profitieren können. Wir werden in den kommenden Tagen weitere Einblicke, Zitate und die Veranstaltungen selbst veröffentlichen. Bleiben Sie also dran.

Vielen Dank, dass Sie bei TRAVERSE 20 dabei sind. Und vielen Dank an unsere Sponsoren - Visa, United Airlines, Radisson Hotels , Tipalti , American Airlines, Enterprise Holdings, Sabre , Southwest Airlines, Wyndham Hotels, Alaska Airlines, Delta Air Lines, Lufthansa Group, G2 , Trvl Porter, Moxy Hotels, Freehand Hotels, Chorus.ai, Ombud und TinyPulse - die uns geholfen haben, tolle Inhalte und aufschlussreiche Gespräche auf Ihren Bildschirm zu bringen. Wir können es kaum erwarten, Sie nächstes Jahr persönlich zu sehen!

Return to blog